Mentaltraining

Was versteht man unter mentalem Training?


Das Mentaltraining trägt nachhaltig zu einer Stärkung der Belastbarkeit, der sozialen und emotionalen Kompetenz, der Volition (Psychologie: Willentliche Umsetzung von Zielen in Resultate) und des Selbstbewusstseins bei, sodass du durch mentale Trainingsübungen deine Leistungsfähigkeit deutlich verbessern kannst. Durch mentales Training stärkst du also nicht nur deine Gedanken, sondern auch den Körper, die Gefühle sowie deine Spiritualität.


Für den Begriff Mentaltraining gibt es keine einheitliche Bezeichnung und auch die psychologischen Methoden, die unter dem Ausdruck „Mentaltraining“ sind je nach Anbieter unterschiedlich.


Welche Methoden werden dem Mentaltraining zugeordnet?


Visualisierung: Lerne deine Ziele kennen und entscheide durch Mentaltraining, was dir wirklich wichtig ist.


Meditation: Gönne deinem Körper durch das Erlernen von Meditation die nötige Ruhe.


Progressive Muskelentspannung: Durch Entspannung einzelner Muskeln wird dein körperliches und seelisches Wohlbefinden deutlich steigen.


Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion (MBSR): Nimm Abstand von automatisierten Prozessen des alltäglichen Denkens und erkenne durch dein Mentaltraining, wie achtsam du dein Leben wahrnehmen solltest.

Autogenes Training: Entdecke, wie du dich selbst positiv beeinflussen und stärken kannst.

Viele Entspannungstechniken und -übungen


Mentaltraining: In welchen Lebensbereichen ist es wirksam?


Die Einsatzgebiete des Mentaltrainings sind nahezu unbegrenzt, denn du kannst im Grunde in fast allen Lebensbereichen von der Methode profitieren:


 

  • Aufbau mentaler Stärke
  • Neue Kraft schöpfen
  • Das Erreichen sportlicher Ziele
  • Klarheit und Orientierung im Alltag
  • Selbstbewusstsein verbessern und nachhaltig steigern
  • Entspannung & Stressabbau
  • Neuorientierung im Beruf
  • Das Unterbewusstsein einsetzen und effektiv nutzen
  • Vorstellungsgespräche vorbereiten
  • Schlafstörungen und allgemeine Müdigkeit
  • Verhandlungs- & Kommunikationsfähigkeiten verbessern
  • Burnout verhindern
  • Zufriedenheit & Glück
  • Lebensziele setzen und diese auch erreichen
  • Phobien und Ängste sowie Lampenfieber bekämpfen
  • Berufung finden (Sinn)



Das mentale Training ist also im Grunde für jeden Menschen geeignet, der die geistigen Kräfte nachhaltig für sich selbst stärken möchte.